Bühnenbild mit Startlinie auf Tartanbahn mit sichtbaren Händen der Sportler in Start-Position

Insights

Geldanlage: Wie schlage ich den Markt?

Spekulieren ist gar nicht so schwierig, den richtigen Zeitpunkt dafür zu finden allerdings schon – das wusste bereits der legendäre Börsenguru André Kostolany.

Anleger, die auf nachhaltige Wertsteigerung und ein ausgewogenes Verhältnis von Risiko und Rendite setzen, wollen aber gar nicht erst kurzfristig spekulieren. Sie wollen für ihr Geld einen guten Ertrag erwirtschaften. Bei Aktien beispielsweise hat sich eine Buy-and-Hold-Strategie über die Jahre gesehen als ausgezeichnete Idee erwiesen. Damit alleine ist es aber nicht getan: Um langfristig besser zu sein als der Markt – also beispielsweise der deutsche Aktienindex DAX – und um attraktive Renditen zu erwirtschaften, sollten einige Grundregeln beachtet werden:

Grundregeln für Investmentanlagen

Strategisch denken

Es kommt auf die richtige Mischung an. Das bedeutet, Anleger brauchen zuerst eine für sie passende Anlagestrategie. Erst dann sollten Investoren einzelne Werte auswählen. Wichtig ist, dass das Portfolio die einmal gewählte Balance aus Risiko und Rendite hält. Dazu können verschiedene Finanzprodukte wie Aktien, Anleihen, und Fonds verwendet werden. Durch die richtige Verteilung des Kapitals auf die jeweiligen Assetklassen stellen Anleger die gewünschte Balance her

Märkte im Auge behalten

Die richtige Strategie sollte Anleger stets ruhig schlafen lassen. Dennoch ist es sinnvoll, die Situation an den Finanzmärkten zu beobachten. Korrekturen des Portfolios sind nämlich angebracht, wenn sich gravierende Veränderungen der Weltwirtschaft ankündigen, oder technische Neuerungen ganze Branchen umwälzen. Denn diese Trends können Gewinne schmelzen lassen.

Vor diesem Hintergrund haben professionelle Anleger in der Vergangenheit beispielsweise verstärkt Sachwerte beigemischt, weil diese Anlageform einen Schutz vor steigender Inflation bieten kann und auch vom jeweiligen Zinssatz nicht so stark abhängig ist wie andere Kapitalanlagen. Zu diesen Sachwerten zählen unter anderem Immobilien, Solaranlagen und Flugzeuge.

Chancen nutzen

Das sogenannte Cherry Picking – also das Herauspicken einzelner vielversprechender Titel – kann als fallweise Ergänzung einer langfristigen Strategie sinnvoll sein, wenn sich dadurch Chancen auf höhere Rendite realisieren lassen. So ergeben sich bei günstig bewerteten Unternehmen oder Branchen immer wieder Möglichkeiten für den Kauf von Aktien oder anderen Wertpapieren.

Bei der Auswahl einzelner Titel sollte deswegen nicht nur auf den aktuellen Kurs geschaut werden, sondern auch auf Zahlen wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis (kurz KGV), das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) sowie auf etwaige Dividenden. Am deutschen Aktienmarkt können sich immer wieder Gelegenheiten, gute Renditen zu erzielen bieten.

Erfahren Sie mehr über unsere sachwertbasierte Anleihe

Mehr Informationen zu unserem Produkt physible Enterprise I 18/23 finden Sie hier

Trends erkennen

Erfolgreiche Anleger beobachten nicht nur die Börsen, sondern haben auch die Trends der Weltwirtschaft im Blick. Sie wissen beispielsweise, dass der Klimawandel die Nachfrage nach Erneuerbaren Energien steigen lässt. Und auch die Immobilienmärkte haben sie im Blick. Dadurch identifizieren Anleger Renditemöglichkeiten rechtzeitig. Im Anschluss brauchen sie dann das passende Finanzprodukt, mit dem Sie die Trends für ihre langfristige Anlage umsetzen können.

Passiv oder aktiv

Im Gegenzug zum aktiven Management von Wertpapieren ist passives investieren – etwa in Form der sogenannten ETFs (Exchange Traded Funds) – eine weitere Möglichkeit. Hierbei wird ein bestimmter Index wie etwa der DAX in den meisten Fällen eins zu eins abgebildet. Als Ergänzung für das Portfolio können solche Fonds durchaus ihre Berechtigung haben. Ein Portfolio nur aus ETFs wird aber den Markt nicht schlagen können.

Inflationsschutz

Die richtige Anlagestrategie bietet Schutz vor Schwankungen an der Börse, eine Diversifizierung sorgt für mehr Sicherheit bei einer Investition. Vor diesem Hintergrund können sich Sachwerte als Ergänzung eignen.

Dank der neuen Anleihe physible Enterprise I 18/23 können Anleger schon ab 1.000 Euro von dieser Anlagestrategie profitieren: Die Anleihe physible Enterprise I 18/23 investiert ausschließlich in Immobilien, Flugzeuge und Anlagen für Erneuerbare Energie; sie läuft 5 Jahre und bietet einen festen Zinssatz von 3 Prozent. physible ist eine Tochter des erfahrenen deutschen Investment- und Assetmanagers KGAL, was Anlegern hohe Sicherheit garantiert.

Weitere interessante Themen

Bühnenbild mit gelbem und hellblauen Hintergrund mit verschieden großen Stapeln an Geldscheinen

Insights

Mit Coupons attraktive Renditen einfahren

Hohe Rendite, niedriges Risiko, flexible Verfügbarkeit von Geld, Schutz vor Krisen und steigender Inflation, langfristige...

Bühnenbild mit Spielflugzeug auf blau-beigem Hintergrund

Insights

Sachwerte - die bessere Geldanlage

Sachwerte oder Geldwerte? Diese Frage stellt sich für Investmentprofis gar nicht erst.

Echte Neuigkeiten

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über neue Insights, Neuigkeiten zur Anleihe physible Enterprise I 18/23 und zu zukünftigen Produkten.

Bitte lösen Sie zunächst das Recaptcha.

* Diese Felder müssen ausgefüllt werden.

** Ich bin damit einverstanden, dass physible GmbH mich per E-Mail oder auf ihren eigenen und fremden Kanälen (z. B. über soziale Medien) in regelmäßigen Abständen über personalisierte Produkt- und Serviceangebote aus dem Bereich Finanzen informieren. Hierzu wird physible ggf. mein Kauf- und Nutzungsverhalten auf den physible-Websites auswerten. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen. Diese Einwilligung kann z. B. per E-Mail an oder über den in jedem Newsletter enthaltenen ‚Abmelden‘-Link jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.